Twinning is Winning

„Twinnig is winning“

Liliana Sotelo vom internationalem Sekretariat der PGOE lädt uns ein, Kontakt mit ausländischen Aktivisten der Gildenbewegung Kontakt aufzunehmen und sich einen Zwilling (twin) zu suchen: auf persönlicher-, Gilden- oder Organisationsebene.

Wir haben – wie die meisten von euch – vergeblich gewartet, dass etwas in Bewegung kommt. Warten bedeutet aber nicht, dass wir uns Gilden aus den Augen verlieren, Aufgaben vergessen oder Pläne für immer streichen. Diese „soziale Distanz“ soll in Zeiten wie diesen für uns weiterhin bedeuten, füreinander da zu sein, aufeinander aufzupassen und „Allzeit bereit!“ zu sein.

Eine der schönsten Erinnerungen der Jugend ist mit Sicherheit das Pfadfinderlager. Ein Jamboree, ein Großlager, das waren Erlebnisse für’s Leben. Wer das erlebt hat, weiß, wovon die Rede ist. Neue Freundschaften rund um die Welt hielten oft ein Leben lang.

Die ISGF bemüht sich seit ihrer Gründung, dass alle ihre Mitglieder untereinander im Kontakt bleiben, Brücken bauen und heute wie damals über die Grenzen dauerhafte Freundschaften schließen und pflegen. Das Projekt von ISGF läuft unter der Rubrik „Twinning“ und ist auf 3 Ebenen möglich:

  • Person zu Person,
  • Gilde zur Gilde oder
  • Land zu Land.

Als erwachsene Pfadfinder tragen wir auch Verantwortung für diese Welt. Es dreht sich nicht
alles nur um schöne Erinnerungen, sondern um gemeinsame Ideale und Überzeugungen.

Solche wie:

  • Internationales Bewusstsein
  • Freundschaft, Anerkennung und Akzeptanz anderer Kulturen
  • Formulieren und Vertreten eigener Ideen

Weltweit sind fast 600 solche „Freundschaftserklärungen“ aus 60 Ländern registriert. Österreich verzeichnet 20. Könnten das vielleicht mehr sein, bei ca. 3.500 aktiven Mitgliedern in unserem Verband?

An die Mutigeren unter euch: Schreibt an Gilden aus einem anderen Land, wir helfen euch gerne dabei, sie würden sich sicher unglaublich freuen!

Denn: „Twinnig is winning“.

Liliana Sotelo, Internationaler Sek. Stvin.

Liliana Sotelo

Liliana Sotelo

 

twinning certificate

twinning certificate

Über den Autor

Martin Mucha (Red.)
editorWien

KEINE KOMMENTARE

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.